notbobtailDas Refugium für Bobtails
Hilfe für den Bobtail in Not Lara

notbobtail

Julchen




Jule wurde vor 7 Jahren in Berlin geboren, hat dann eine Zeitlang mit ihrer Familie in der Schweiz gelebt und kam nach der Trennung ihrer Menschen mit ihrem Frauchen zurück nach Berlin. Auch wir haben sie in die Provinz geholt, aber nach einer Woche hat sich der Kreis schon wieder geschlossen.

Am 1. Februar haben wir die Maus  von ihrem bisherigen Frauchen übernommen, da diese sie aus persönlichen Gründen nicht mehr halten konnte. Frühmorgens bekam ich einen Anruf von Annette aus Giessen, die selbst Bobtailbesitzerin und immer sehr bemüht ist, den in Not geratenen Fellnasen zu helfen und sie teilte mir mit, dass in Berlin eine Bobtailhündin annonciert sei, die ganz dringend ein neues Zuhause benötige. Ein Telefonat mit Jules ehemaliger Besitzerin war schon geführt und diese war heilfroh, dass wir dank unserer lieben Marga in Berlin schon 2 Stunden später die Zaubermaus dort abholen konnten. Julchen durfte nun 9 schöne Tage bei Marley und seiner Familie verbringen, bekam das ganze Rundumsorglospaket einschließlich neuer Frisur im angesagten Hundesalon und entpuppte sich als wunderschöne Bearded Collie Hündin. Für den 9. Februar war dann der Umzug zu Pflegefrauchen Annette geplant, der aber dann in Hattingen endete, da dort Sabine, die bereits langjährige Erfahrung mit Beardies hat, die Pflege unserer Maus übernehmen wollte.  Henning war frühmorgens in Wilnsdorf losgefahren, hatte bereits 990 km hinter sich und war auf der Zielgeraden nach Hause, als bei mir das Telefon klingelte und das frisch in Julchen verliebte Paar Astrid und Pierre aus Berlin  anriefen und um die Adoption der Maus baten. Die Beiden waren auf der Suche nach einem neuen Beardie, der die Nachfolge ihres verstorbenen Rubys antreten sollte und hatten in Jule ihren Traumhund gefunden. Eine Woche machte nun das Julchen Urlaub mit Familienanschluss bei Sümmermanns und bekam auch hier das All-inclusive-Paket einschließlich Tierarztbesuch zum Impfen. Dann waren auch die für die Adoption üblichen Formalitäten erledigt und am 16. Februar konnten Astrid und Pierre ihre Jule in die Arme schließen und mit ihr in Richtung Heimat starten. Unsere kleine Berlinerin ist wieder zurück und das sollte so sein.

Lieben Dank an Euch alle, das „Projekt“ Julchen hat wirklich Spaß gemacht, weil es ein so schönes Happy-End gefunden hat.

Euch, liebe Astrid, Pierre und Julchen wünschen wir von ganzem Herzen alles Glück der Welt und eine ganz lange gemeinsame Zeit miteinander.

Alles Liebe aus "Bärlin"!!!


 

09.05.2013 Das doppelte Julchen !!!!



28.04.2013
Nachricht von Julchen
Hi Ihr Lieben!
Heute waren wir zum ersten Mal zur Gruppenarbeit in der Hundeschule! Vorletzten Freitag hatten wir eine Einelstunde in der Hundeschule. Der Trainer Stefan war von Jules positiver Entwicklung so sehr beeindruckt, daß wir nun mit Gruppenarbeit weiter machen könnten :-D Ich kenne ja nach so langer Hundezeit einige Hundeschulen, aber "Zwanglos" ist für Jule einfach die Beste!!! Mit viel Ruhe und ohne Zwang wird trainiert. Jule ist ja nicht die Einzige, die sich an der Leine "anders" verhält und wenn die Hunde zu aufgeregt werden, wird Ruhe und Entspannung trainiert; mit auf der Seite liegen, Durchkuscheln lassen und sich trotz der Nähe der anderen Hunde auch noch von Fremden anfassen lassen - ohne lautes Platz und Bleib oder sonstigem Druck. Stefan hätte nicht gedacht,
daß Jule im Grunde die gesamte Zeit in der Gruppe mitarbeiten konnte, wir keinen größeren Abstand zu den fremden Hunden nehmen mußten :-D Ist eben ein tolles Mädchen!!!!!! Hat Spaß gemacht und Jule hat wieder einmal gelernt, daß ruhiges Verhalten viiiel besser ist als Rummotzen - Sitz und Platz usw. kann sie ja sowieso
Ohne Leine in Auslaufgebieten ist sie ja ganz "normal". Am Grunewaldsee gestern war eine Hundeeisverkostung von Cold & Dog. Da waren völlig fremde Hund eng beieinander und jeder hat mal aus jedem Becher geschleckt. Auch hier hat sich Jule von ihrer besten Seite gezeigt 8-) Na und das anschließende Kaffeetrinken im Jagdschloß ist ja sowieso schon Programm :-D

Liebe Grüße von der völlig erledigten Jule und Astrid & Pierre

 

13.04.2013   Nachricht von Julchen

Hi Ihr Lieben!
Die Woche auf Fehmarn ist wie im Flug vergangen :-
Wir haben uns bei Familie Becker in Lemkendorf sehr wohl gefühlt! Hunde sind dort herzlich willkommen (kosten nicht extra!!!) und ich hatte tatsächlich das erste Mal seit Jahren keine Rückenprobleme im Urlaub dank einer perfekten Matratze :-D :-D :-D
Aufgrund des nicht so warmen Wetters und weil meine Mutti und ich bereits früh unterwegs waren, waren die Strände recht leer. Haben wir Menschen oder Hunde getroffen, waren diese recht entspannt und somit war Jule auch entspannt! Die beiden Westies von Frau Becker hatten den Hof im Griff und Julchen hat sich perfekt eingeordnet :-) Selbst wenn die Beiden vor der Terrassentür hin und her gelaufen sind, gab es kein Theater - Jule ist vielleicht mal an die Scheibe gegangen und sie haben gewedelt und das war´s! Und die anderen Gasthunde wurden selbst an der Leine ganz entspannt begrüßt :-) Die vielen Angler, die in ihrer grünen Gummikluft teilweise bis zum Bauch im Wasser standen, waren seeeehr bedenklich - Jule ließ sich aber ohne Probleme mit dem Klicker ablenken! Eine Begegung mit einem Hund an der Leine mit einem "etwas angespannten" Herrchen am anderen Ende der Leine auf einem Feldweg war kritisch.... Ich hab´ die Situation zu spät erfasst und somit ist Jule in ihr "altes Muster" verfallen.... Ich bin manchmal doch zu
unvorsichtig, aber ich muß eben auch noch viel lernen! Wir haben gemeinsam fast alles Strände der Insel erkundet und alle Leuchttürme besucht. Da Hunde nicht mit auf den Flügger Leuchtturm dürfen und meine Mutti die 162 Stufen doch zu viel waren, haben die Beiden es sich bei einem Kaffee und Hundekeks in einer Windgeschützten Ecke gemütlich gemacht. Und - gut es kam kein anderer Hund - aber die Menschen, die mit in diese Ecke kamen, wurden entweder gar nicht beachtet oder freundlich befrüßt :-D Insgesamt ist Fehmarn zu dieser Jahreszeit sowieso eine sehr hundeffreundliche Insel. Es gibt zwar Hundestrände und dort ist offiziell Leinenzwang, aber solange man nicht an Badestränden oder direkt an Campingplätzen ohne Leine unterwegs ist, beschwert sich niemand :-D Ganz oft stehenTrinknäpfe vor den Geschäften und es gibt Hundekekse in den Restaurants :-D Eins ist jedenfalls sicher - wir werden wieder auf Fehmarn bei Familie Becker Urlaub machen! Und noch was ist sicher - der erste Urlaub mit Julchen war suuuuuuper!!!! Nur so schade, daß Pierre nicht dabei sein konnte           Alles Liebe und bis bald Astrid & Co.







01.04.2013  
  Nachricht von Julchen

Hallo Ihr Lieben!

Jule hat uns ein großes Ostergeschenk gemacht :-D Wir waren heute zum ersten Mal am Grunewaldsee. Und sie war
grooooooooßartig!!!!Es waren viele Hunde und Menschen unterwegs. Auch einige Jogger und Julchen war völlig entspannt Sie hat nicht ein Mal geknurrt oder Unruhe gezeigt. Wir sind um den ganzen See gelaufen und Jule hat geschuppert, mit anderen Hunden Kontakt aufgenommen, war baden, hat sich aus einer kleinen Beißerei rausgehalten, war zu jeder Zeit abrufbar, hat sich nach uns umgeschaut, wenn sie vorgelaufen ist, war freundlich zu allen - aber immer ohne Leine...Wir sind gespannt, wann wir das auch MIT Leine erleben dürfen..... Aber nach 6 Wochen solch ein Erfolg - tolles Mädchen!!! Allerdings war eins unglaublich - ich habe die Kamera VERGESSEN...... Das mir....... Glücklicher Weise war der Akku vom Handy noch nicht ganz leer :-D Kommenden Sonntag fahre ich ja mit meiner Mutti nach Fehmarn - mal  sehen, ob das dort ähnlich entspannt wird....
Alles Liebe und noch einen schönen Ostermontag           
Astrid, Pierre & Julchen




25.03.2013 
  Nachricht von Julchen
Hallo Ihr Lieben!
Auch wenn wir die kälteste Nacht seit 110 Jahren in Berlin hatten, wird uns ganz warm uns Herz :-D Jule kann immer mehr ihr Leben genießen!!!! Wir haben uns heute zum Schichauweg "gewagt" und es gab mit keinem Menschen geschweige denn mit einem Hund irgendwelche Probleme :-D :-D Selbst bei einem bellenden Hund hinter einem Zaun blieb sie erstaunlich entspannt. Auch Pferde waren
keine "Bedrohung"! Sie hat in den letzten Tagen wieder einen großen Schritt geschafft :-D Bei unserem Morgengassi heute haben wir u. a. einen bellenden und zerrenden Golden getroffen und Julchen hat sich fast ausschließlich auf mich und den Klicker konzentriert und es gab kein Gebelle und Gezerre - so kann es weiter gehen!!!
In diesem Sinne
Astrid, Pierre & Julchen



 



03.03.2013 neue Bilder von Jule





22.02.2013 
Post von Julchen
Nun ist Julchen bereits fast eine Woche bei uns - so kurz und doch schon so lange....
Und sie hat so viel gelernt :-D Gestern in der Apo hat sie zeitweise sogar geschlafen und heute, als sie wieder eine Stunde alleine war, hat sie nicht ununterbrochen gejault - was sicher auch Pierre´s Training jeden Vormittag zu verdanken ist! Als ich um 13 Uhr nach Hause kam war jedenfalls Ruhe und Herr Bolz (der Vermieter, der über uns wohnt) hatte nur einmal etwas gehört :-) Ich muß sagen, wir haben so ein Glück mit ihm und unseren Nachbarn!!! Herr Bolz meinte, wir sollen uns nicht solche Gedanken machen, es störe doch niemanden......
Sie hat seit gestern ihre Stehtage und sie "leidet" sehr.... Hat sicher auch etwas mit ihrer aufregenden Zeit in den letzten Wochen zu tun... Aber im Park kann ich sie trotzdem von der Leine abmachen und wir können Toben und Spielen und sie ist jeder Zeit abrufbar..... seeehr beeindruckend!!! Glücklicher Weise treffen wir auch immer eine Hündin, mit der sie spielen kann :-D
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Astrid, Pierre und Julchen






18.02.2013 Bilder  im neuen Zuhause







 
 
 


 

Julchen in der Zeit vom 1. - 16. Februar bei ihren Pflegefamilien in Berlin und Hattingen!













 



Kontakt und Impressum