notbobtailDas Refugium für Bobtails
Hilfe für den Bobtail in Not Lara

notbobtail

Mia

vermittelt am 17.2.2015
Mia
und ihr allerbester Freund Balu!



Mia-Mäuschen, das kleine Beardedmädel,  fand sich irgendwann in einem ungarischen Tierheim wieder, weil man keine Verwendung mehr für sie hatte. Mit immerhin 12 Jahren war sie nun heimatlos und mit altersbedingter Seh- und Hörschwäche war für sie der Aufenthalt in einem ziemlich vollen Tierheim mehr als verwirrend. Den Kontakt zu anderen Hunden suchte sie nicht, aber dringend die Zuwendung eines Menschen.

So erhielt Mia dann auch den schnellstmöglichen Termin für ihre Ausreise nach Deutschland. Die von den ungarischen Kollegen veranlasste Kastration führte leider dazu, daß sie hier dann kurz vor Weihnachten ziemlich krank ankam. Heftige Schmerzen und eine entzündete Operationsnarbe begleiteten Mia dann die nächste Zeit und einige Tierarztbesuche waren notwendig. Dieser Umstand verhinderte dann auch ihren schnellen Umzug in eine eigene Familie, die im Vorfeld eigentlich schon gefunden war. Zur großen Enttäuschung der ganz lieben Adoptantin in Frankreich, musste Mia erstmal hier bei uns bleiben. Da stellte sich dann auch schnell raus, daß ein Zuhause mit mehreren Hundekumpels, wie sie es dort angetroffen hätte, für Mia garnicht infrage kommen würde. Was für die meisten Fellnasen ganz großes Glück bedeutet, nämlich Teil eines gut aufgestellten Hunderudels zu sein, fand Mia von Anfang an doof. Akzeptieren ja, mal spielen auch noch, aber Kuscheln und Schmusen bitte nur uneingeschränkt und ohne "Belästigung" der Artgenossen. Wir finden, das hat sie auch verdient, denn immerhin liegt ein großer Teil ihrer Lebenszeit ja schon hinter der Prinzessin.

Mia hat so viele Herzen berührt. Diese kleine Zaubermaus hat so eine wunderbare Ausstrahlung und so ein liebevolles und bescheidenes Wesen. Sie strahlt so viel Ruhe und Freundlichkeit aus und wäre, wenn es nach mir und meinem Mann  gegangen wäre, ganz sicher geblieben. Aber zum Wohle von Mia haben wir sie nach 8 Wochen in eine weniger anstrengende Familie gegeben. Dort muß sie nicht die Aufmerksamkeit und Liebe mit kranken, alten Hunden und ständig wechselnden Pflegis teilen, sondern hat die uneingeschränkte Zuwendung ihres Frauchens. Da Hunde ja nun auch mal ausgesprochene Opportunisten sind, hat ihr der Wechsel in`s neue Zuhause auch sehr viel weniger ausgemacht als uns. Nach einem Tag der Unsicherheit war sie schon am nächsten Tag wieder fröhlich auf ihren kurzen Beinchen im Berliner Umland unterwegs.


Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die an Mia`s Schicksal teilgenommen haben, vor allem an die Bearded-Notfellchen Gruppe! Danke an Sandra Müller, die Mia ein tolles Überraschungspäckchen geschickt hat, an Angelika Zinn, Familie Zirz, Gaby Stoll, Karin Linsenmeier und alle,  die einen Teil zu ihren nicht unerheblichen Kosten beigetragen haben.
 

 
Danke an dich, meine kleine Miamaus für 8 zwar anstrengende, aber unglaublich herzenswärmende Wochen . Alles Glück der Welt und eine hoffentlich ganz lange gemeinsame und vor allem wundervolle Zeit wünscht Dir, mein kleiner Herzenshund und deiner Familie, deine Pflegemama Sigi !

Bilder aus ihrer Zeit im Bobtailrefugium






 




 
Mia in Ungarn

 



Kontakt und Impressum